ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Rotes Licht für Master-LVen? Nicht mit uns!

Rotes Licht für Master-LVen? Nicht mit uns!

Rotes Licht für Master-LVen? Nicht mit uns!

Die bisher gültige 80/40-Vorziehregelung für Masterlehrveranstaltungen wurde auf 90/10 geändert. Das heißt: Bachelorstudierende, die Lehrveranstaltungen aus dem Master vorziehen wollen, müssen nun bereits 90% (= 162 ECTS) des Bachelorstudiums absolviert haben, um maximal 10% (= 12 ECTS) der Master-Lehrveranstaltungen im Voraus absolvieren zu können. Diese Regelung ist aus mehreren Gründen sehr problematisch: Einerseits wird dadurch ein Studium in Mindeststudienzeit erschwert, was vor allem fleißige Studierende trifft. Andererseits führt die Regelung zu unnötigen Stehzeiten im Studium, in denen kaum Lehrveranstaltungen absolviert werden können, wodurch im schlimmsten Fall Beihilfenverluste drohen.

Diese Verschlechterung ist ein unnötiges Hindernis für viele Studierenden. Deswegen fordert die ÖH Uni Graz den Senat ausdrücklich dazu auf, diese “Vorziehregelung NEU” entweder gänzlich aufzuheben oder zumindest die ursprüngliche Regelung (80/40) wieder einzuführen!

Was DU dazu beitragen kannst?

Durch Unterschreiben der Petition kannst du deinem Unmut hinsichtlich weiterer Einschränkungen Ausdruck verleihen und setzt dich gleichzeitig aktiv für eine Abänderung der neuen Regelung ein! Unterschreiben kannst du die Petition entweder bei einem unserer Petitionsstände oder im Sekretariat der ÖH innerhalb der Öffnungszeiten.

Petitionsstände am Campus, jeweils von 09:00-17:00 Uhr:

Montag, 7. Oktober 2013: RESOWI – Eingangsbereich

Dienstag, 8. Oktober 2013: Vorklinik – Eingangsbereich

Mittwoch, 9. Oktober 2013: Wallgebäude, Merangasse 70, EG

Donnerstag, 10. Oktober 2013: Hauptgebäude – Eingangsbereich

1378370_672995596058101_1765586964_n